Exkurs

DOSB Dopingstudie

Zwischen der DOSB Dopingstudie und meinem letzten Beitrag hier ist viel Zeit vergangen. Das DEL2 Gerangel wurde durch die Flut in und um Halle für mich zur völligen Nebensache, da unsere Eissporthalle in den Fluten unterging. Jetzt, nachdem die Stadt Halle hier versucht hat, so gut sie eben kann, uns zu unterstützen bzw. dies immer noch versucht, kam wieder etwas Ruhe in den Halleschen Eissport. Als sich ganz aktuell Sportjournalist Jens Weinreich der DOSB (BISp) Dopingstudie widmete und sie folglich auch ihren Weg durch die Medien fand, begannen auch meine Finger wieder ganz arg zu jucken. Ich stelle euch einmal die Kernaussagen, die ich aus dem Papier entnommen habe, dar und erläutere meine Eindrücke, Gedanken und Schlussfolgerungen dazu.

DOSB Dopingstudie, Auftrag mit (un)vorhersehbaren Folgen

2008 wurde vom DOSB eine Studie in Auftrag gegeben. Es sollte eine Studie sein, mit der Aufklärung in Sachen Doping in der alten BRD und während der gesamtdeutschen Zeit ab 1990 betrieben wird. Die aktuellen Entscheider in dieser höchsten, sportorganisatorischen und -politischen Instanz wollten, nach den Querelen um Zielvereinbarungen, wieder positive Schlagzeilen schreiben. Dabei mussten die Damen und Herren doch eigentlich wissen, dass ihnen diese Untersuchungen in einer Art und Weise auf die Füße fallen müssen, die den DOSB in der Gesamtheit hinterfragbar machen würde. Wer vorab schon einmal dieses Dokument durchstöbern möchte, findet hier nun die Studie: (mehr …)

Über Manuel Hiemer

Seit meinem 7ten Lebensjahr betreibe ich die Sportart Eishockey sehr ausgiebig. Aktuell als Trainer der 2ten Mannschaft der Saale Bulls. Darüber hinaus bin ich großer Sportfan. Das Bloggen auf dem Hockey Blog macht mir nicht nur sehr viel Spaß, es bringt auch den einen oder anderen Kunden.