Geschichten aus dem Leben

Wenn Anwälte schreiben…..

….gilt höchste Aufmerksamkeit.

Stellen Sie sich vor, sie machen als freier Mitarbeiter oder Journalist einer sportlich angehauchten Plattform ein telefonisches Interview mit einem Eishockeytrainer. Per Telefon stellen Sie ihre Fragen und bekommen Antworten. Vielleicht auch die eine oder andere interessante und brisante Aussage, die sie natürlich in ihre Arbeit einbauen.

Ist das diesem Trainer dann aber doch zu heikel, zu peinlich oder was auch immer, kann er Sie dazu zwingen, seine Aussagen zu löschen, zu widerrufen oder es droht ihnen eine Anklage wegen angeblicher Rufschädigung oder Diffamierung. Und warum? Weil Sie es nicht beweisen können! Also immer mitschneiden, mit dem Hinweis darauf, oder doch lieber den Mund halten.

In Zeiten, in denen die Meinungsfreiheit oder Toleranz gegenüber Andersdenkenden eh nur noch auf dem papier existiert, ein weiteres Beispiel dafür, das Recht nicht immer Richtig ist.

Eissporthalle Halle – Klartext ist angesagt

Lange habe ich mit der Veröffentlichung dieses Beitrages gerungen. Die  jüngsten Artikel in der MZ , der BILD (Artikel zur Eissport Schmutzkampagne) oder dem Hallespektrum (mittlerweile mehrfach verbessert) haben meine Zurückhaltung allerdings beendet! Denn es ist irgendwie gar kein beiderseitig geführter, schmutziger Kleinkrieg (wie MZ Autor Gottfried Schalow zu konstruieren versucht), sondern eine, von diversen Politikkreisen angestachelte, Schmutzkampagne gegen Vertreter des Eissports. Diese erlebte im BWG Erlebnishaus im Auftrag von Herrn Weichler und organisiert durch Herrn Lars Augner (im Vorfeld der Mitgliederversammlung des ESV Halle e.V.) Mitte November 2012 ihren Startschuss. Alleine der Austragungsort der „Informationsveranstaltung zur ESV Mitgliederversammlung“ (zur Einsicht anklicken) war für mich schon irgendwie irritierend. (mehr …)

Über Manuel Hiemer

Seit meinem 7ten Lebensjahr betreibe ich die Sportart Eishockey sehr ausgiebig. Aktuell als Trainer der 2ten Mannschaft der Saale Bulls. Darüber hinaus bin ich großer Sportfan. Das Bloggen auf dem Hockey Blog macht mir nicht nur sehr viel Spaß, es bringt auch den einen oder anderen Kunden.

Acht Monate mit den Fans

Motivierte Fans statt Klüngel-Mitgliedschaft

Ich kann mich noch gut an den November 2011 erinnern. Die Eishockeyfans in Deutschland bekamen beim Deutschland-Cup 2011 ihren geforderten runden Tisch, an dem DEB-, DEL- und ESBG-Vertreter die Problematik um den geplatzten Kooperationsvertrag den Fans erläutern und mit ihnen zusammen Lösungen finden sollten. Das hat mich so überrascht und gefreut, dass ich direkt mit dem „Frontmann“ der EEHF, Sascha Hartung, Kontakt aufnahm. Ich wollte mehr Details wissen und bat auch um die Veröffentlichungsrechte des Protokolls. Die Offenheit der EEHF war für mich, als bisheriges Mitglied der Eishockey-Klüngelwirtschaft in Deutschland, erquicklich und motivierend.

D-Cup_2011_Fans

D-Cup_2011_Fans

Im weiteren Verlauf entstand ein Beitrag, der eine Vorschau auf eine Phase im Deutschen Eishockey lieferte, die es so in der Intensität bisher noch nie gab. Wir motivierten uns gegenseitig. Sascha Hartung, auch Bomber genannt, zeigte sich wissbegieriger als alle Fans, die ich bisher so kennenlernen durfte! Er wollte mehr darüber wissen, warum Strukturen und Abläufe in unserer Sportart (gelinde ausgedrückt) suboptimal sind. Und er wollte nicht nur mehr wissen, er wollte auch aktiv etwas für Veränderungen tun. Das Ergebnis des runden Tisches im November 2011 war ein Versprechen des DEB, sich um ein klärendes Treffen im Rahmen der U20 B-WM in Garmisch-Patenkirchen zu kümmern. Wie wir alle wissen fand dieses niemals statt. Bomber wollte das, stellvertretend für sehr viele Fans in Deutschland, nicht hinnehmen. Im gleichen Zeitraum fanden auch meine Gespräche mit Manuel Hüttl, dem DEB-Vizepräsidenten statt. Die Gegensätze hätten nicht größer seine können. Das Ziel der Gespräche war es, einen gemeinsamen Konsens zu finden und Gegensätze zu etwas Positivem zusammenzuführen. Aber ich wurde angelogen, zielorientiert geblendet und getäuscht. Die mißführenden Gespräche gipfelten letztlich in öffentlich belegten Falschaussagen und noch mehr Wut bei den Fans. Aufgeputscht durch die Motivation der Fans, etwas bewegen und verändern zu wollen, begab ich mich im Januar diesen Jahres in „ihr Lager“ und entschloss mich etwas zu versuchen, von dem ich bis dahin keine Ahnung hatte. Ich versuchte einen Leak-Beitrag zu verfassen.

(mehr …)

Über Manuel Hiemer

Seit meinem 7ten Lebensjahr betreibe ich die Sportart Eishockey sehr ausgiebig. Aktuell als Trainer der 2ten Mannschaft der Saale Bulls. Darüber hinaus bin ich großer Sportfan. Das Bloggen auf dem Hockey Blog macht mir nicht nur sehr viel Spaß, es bringt auch den einen oder anderen Kunden.

Der Hockey Blog – Niki’s Super Glide

Niki Wacholda, seine Schule, seine Halle und sein „artificial turf“

Niki Wacholda

Hallo Leute. Lange ging es jetzt immer um die Probleme in unserer Sportart. Heute kann ich endlich wieder über etwas richtig cooles und tolles schreiben! Dafür bin ich meinem alten Münchner Kollegen und Kumpel Niki Wacholda sehr dankbar. Zum einen für diesen Artikel, dann für sein schönes Projekt und schließlich für den Mut, das Ding durchzuziehen. Nachdem er bei uns in der 1.Mannschaft eine Saison lang ausgeholfen hatte, beschloß er seine Karriere nicht als aktiver Spieler zu bestreiten. Er begann als Trainer im Verein, dann kam die eigene Eishockeyschule und schließlich hat der Junge seine eigene Eishalle eröffnet. Das ist die Erfolgsstory. Doch beruflichen Erfolg hatte Niki bereits vorher. Wie es aber dazu kam als BWL Absolvent, der ursprünglich bei einem großen Luft- und Raumfahrtkonzern eine komfortable Position besaß, so ein Ding zu drehen, berichtet er hier in seiner Hockey Blog Geschichte aus dem Leben. (mehr …)

Über Manuel Hiemer

Seit meinem 7ten Lebensjahr betreibe ich die Sportart Eishockey sehr ausgiebig. Aktuell als Trainer der 2ten Mannschaft der Saale Bulls. Darüber hinaus bin ich großer Sportfan. Das Bloggen auf dem Hockey Blog macht mir nicht nur sehr viel Spaß, es bringt auch den einen oder anderen Kunden.

Der Hockey Block vertritt Eishockey bei Superblogs 2012



Sport Scheck - Alles für Sport und Freizeit


Hitmeister Superblogs 2012 Logo

Der Hockey Blog ist für die Superblogs 2012 in der Kategorie Sport & Fitness nominiert! In neun verschiedenen Kategorien sucht Hitmeister dieses Jahr die besten Blogs im World Wide Web! Die drei Blogs mit den meisten Stimmen in ihrer Kategorie werden mit Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet!

Vom 17. – 24. April 2012 findet die Abstimmungsphase statt, in der Ihr fleißig für den Vertreter der Sportart Eishockey voten könnt!

Unter allen Votern verlost Hitmeister zusätzlich ein iPad 3

         Votet für ‚Der Hockey Blog‘

Nominiert in der Kategorie:
Sport & Fitness


Über Manuel Hiemer

Seit meinem 7ten Lebensjahr betreibe ich die Sportart Eishockey sehr ausgiebig. Aktuell als Trainer der 2ten Mannschaft der Saale Bulls. Darüber hinaus bin ich großer Sportfan. Das Bloggen auf dem Hockey Blog macht mir nicht nur sehr viel Spaß, es bringt auch den einen oder anderen Kunden.