4. Oktober 2013

Athletiktraining beim Eishockey

Wie bedeutend ist das richtige Athletiktraining beim Eishockey für den Verlauf einer ganzen Saison? Diese Frage wurde lange stiefmütterlich behandelt, gewann in den letzten Jahren an Bedeutung und wurde aber dennoch nie ordentlich beantwortet. Welche Folgen das heute hat, deuteten jüngst zwei Experten unseres Sports an.

Einige Spieler zu sehr gepusht

In einem aktuellen Bild-Interview räumte Freezers Coach Benoit Laporte ein, dass wohl auch die Coaches Fehler gemacht haben. Er lässt sich nicht wirklich über die Ergebnisse des Fitness-Tests seiner Spieler aus.

Es ging im ersten Teil um die Hightech-Maschine „InBody“, welche das Verhältnis von Körperfett und Muskelmasse misst. Diese zeigt auch an, welche Muskeln wie in Form sind. Mit Hilfe der Maschine wurde der angesprochene Fitnesstest durchgeführt. Die Ergebnisse waren wohl nicht sehr erfreulich, wenn Laporte sofort eigene Fehler einräumt. Doch worin genau liegen die Fehler? „Vielleicht haben wir einige Spieler zu sehr gepusht…“ gibt sich der Trainer dazu geständig aber eher wortkarg. (mehr …)

Über Manuel Hiemer

Vizepräsident Landeseissportverband Sachsen-Anhalt; Vorstand Eis- und Sportverein Halle (Saale) e.V.; Inhaber M Solutionis (Online Marketing Agentur); ehem. Eishockeyspieler (EHC München, Dragodiles Bad Aibling, EV Landsberg, Star Bulls Rosenheim, Bemidji State Beavers, Silver Bay Mariners, Sportbund DJK Rosenheim)